General Reports

Pfostenspanner für CNC-Maschine selbstgebaut

Compass Software Nutzer Droomtrappen aus den Niederlanden baute kürzlich einen eigenen Pfostenspanner für die Produktion. Der Bau des maschinenunabhängigen Pfostenspanners wurde mit geringem finanziellen (ca. 120-150 €) und zeitlichen (unter 1 Std.) Aufwand betrieben. Genutzt wurden nur zwei Black & Decker Workmate Universal-Werkbänke, zwei Unterlagen-Hölzer und ein paar Schrauben sowie Leim. Das Endprodukt ist voll funktionsfähig und Pfosten lassen sich leicht fixieren. Die Unterlage sind so groß, dass pro Pfostenspanner vier übliche Vakuumsauger in der Größe von ca. 150x150mm darunter positioniert werden können. Eine originelle und praxisorientierte Lösung!

Pfosten können auf die Maschine gespannt werden.
Selbstgebauter Pfostenspanner bei Doomtrappen
Selbstgebauter Pfostenspanner bei Doomtrappen im Einsatz
Pfostenspanner bei Doomtrappen selbstgebaut
Detailansicht Pfosten